Eine königliche Affäre

struensee-395Noch kurz vor Weihnachten konnten wir unsere Vertonung und Mischung des Doku-Dramas „Eine königliche Affäre“ ausliefern.

Pressetext der Nordmedia:
1766: Die 15jährige Königin Caroline Mathilde von Dänemark, Schwester des britischen Königs Georg III., ist fast noch ein Kind und verstört, als sie an den dänischen Hof gebracht wird, um dort die Ehefrau ihres Cousins, des bekanntermaßen geisteskranken Königs Christian VII. zu werden.
Caroline Mathilde muss sich schwängern lassen, hat Heimweh und leidet unter dem verrückten Gatten. Struensee, den smarten neuen Leibarzt und Berater Christians, mag sie zunächst nicht. Sie reift zur Frau und Königin, als sie sich in Struensee verliebt, ihn verführt und sich das Recht herausnimmt, ihre Leidenschaft mit dem Bürgerlichen zu leben. Sie erwärmt sich für die Ideen der Aufklärung, weil sie Struensee liebt. Beide macht die Liebe blind für das komplexe Gefüge der Macht, in dem sie agieren.
Zusammen mit Christian VII., der als unberechenbarer Freigeist das Verhältnis von Caroline und Struensee freundlich duldet, träumen die drei davon, die Zwänge des Hofes gänzlich hinter sich zu lassen. Einen glücklichen Sommer verbringen alle im Schloss Hirschholm.
Die Tragödie nimmt ihren Verlauf. Eine feindliche Clique am Hof bezichtigt Struensee wegen seines Verhältnisses mit der Königin des Hochverrats. Christian VII. weicht dem Konflikt aus. Am Ende ist Carolines Geliebter gerädert; ihre beiden Kinder (Vater der Tochter Luisa Augusta ist Struensee) werden ihr weggenommen und von ihren Feinden in Kopenhagen erzogen, während die unglückliche Mutter in Celle gefangen gehalten wird, wo viele Jahre zuvor schon ihre unbotmäßige Urgroßmutter ein vergleichbares Ende erlitt. Sie stirbt nach nur drei Jahren Verbannung an einem rätselhaften Fieber. Verursacht durch Scharlach – durch Gift?
Ein größeres Glück und tieferes Unglück, als Caroline es in einer Zeitspanne von nur wenigen Jahren (sie stirbt mit 23 Jahren) erlebt und erträgt, ist schlichtweg nicht vorstellbar. Caroline Mathilde wagt alles, sie setzt sich über alle Rücksichten hinweg, sie gewinnt und genießt. Dann verliert sie. Der Geliebte wird ermordet, die Kinder geraubt, sie isoliert.

Quelle: nordmedia, www.nordmedia.de